Menü X

Pressespiegel

Die Ev. Jugendhilfe Schweicheln in der Presse

In unserem Pressespiegel finden Sie alle aktuellen und online verfügbaren Presseartikel zu unseren Projekten und unserer Arbeit. 

  • Die Hörer halten die Luft an

    Im jüngsten Roman von Meike Messal geht es ums Apnoe-Tauchen

    Westfalen-Blatt
    Im Schatten des Waldschlösschens wird es mörderisch: endlich findet hier wieder einmal eine Lesung statt. Unter den aktuell herrschenden Hygienebedingungen kommen einige Zuhörer und Krimifans zusammen und hören gespannt Meike Messal zu.
  • Corona verschärft Lage auf Ausbildungsmarkt

    Was der Kreis Herford dagegen tun will

    Neue Westfälische
    Die Befürchtungen hätten sich bewahrheitet, sagt der Landrat. Es gebe eine Umkehrung des positiven Trends der vergangenen Jahre. Daher wird das Ausbildungsprogramm NRW nochmal etwas verändert.
  • Krümel-Bus für Kinderklamotten

    Neues Angebot: Rollender Flohmarkt hält in Hiddenhausen, Enger, Spenge und Vlotho

    Westfalen-Blatt
    Premiere für den rollenden Flohmarkt: Der Krümel-Bus der Evangelischen Jugendhilfe Schweicheln fährt am kommenden Wochenende, 5. und 6. September, durch den Kreis Herford. Wer auf der Suche nach gebrauchter Baby- und Kinderkleidung oder Spielzeug ist, kann an einem von insgesamt vier Haltepunkten durch das Angebot im Bus stöbern.
  • Wer ist hier gestresst?

    Tiergestützte Pädagogik auf Alpaka-Hof in Schröttinghausen

    Westfalen-Blatt
    Der Alpaka Hof in Bielefeld-Schröttinghausen bietet seit diesem Sommer in Kooperation mit der Tagesgruppe Schildesche – Teil der evangelischen Jugendhilfe Schweicheln – das Projekt „Alpa-Cool bleiben“ an.
  • Mit Gänsehaut-Garantie

    Autor Jobst Schlennstedt präsentiert am Waldschlösschen seinen neuen Regional-Krimi

    Westfalen-Blatt
    In Jobst Schlennstedts neuem Ostwestfalen-Krimi „Velmerstot“ geht es recht heftig zur Sache. Auf Einladung der Evangelischen Jugendhilfe Schweicheln gastierte der in Herford geborene und mittlerweile in Lübeck lebende Autor am Freitagabend im Bünder Waldschlösschen.
  • Briefe sollen Senioren Mut machen

    Auszubildende schreiben an Bewohner von St. Laurentius

    Botschaften, die von Herzen kommen: Die Auszubildenden des Projektes Azubi-Insight haben die Bewohner des Seniorencentrums St. Laurentius in Löhne mit handgeschriebenen Briefen überrascht.
  • Jugendhilfe in Corona-Zeiten: EJHS-Leiter im Podcast zu Gast

    Ralf Mengedoth im Interview bei "Rosenkötters 15 Minuten"

    Im Podcast-Format "Rosenkötters 15 Minuten" spricht Ralf Mengedoth, Einrichtungsleiter der Evangelischen Jugendhilfe Schweicheln, über die Arbeit unter dem Eindruck der Corona-Krise
  • Hilfe am Telefon

    Ev. Jugendhilfe Schweicheln berät bei Problemen im Alltag

    Westfalen-Blatt
    Kaum soziale Kontakte, eingeschränkte Betreuungsangebote, selbst der Einkauf wird mitunter zum Problem: Die Corona-Krise stellt Familien im Kreis Herford vor große Herausforderungen, die den Alltag schwer belasten können. Wer Unterstützung sucht, der kann sich ab sofort ans Corona-Telefon der Evangelischen Jugendhilfe Schweicheln wenden.
  • Digitale Beratung für Eltern

    Familienservice der Ev. Jugendhilfe Schweicheln bietet individuelle Termine an

    Westfalen-Blatt
    Laptop und Smartphone sind derzeit ihre ständigen Begleiter: Kerstin Möllenberg und ihre Kolleginnen vom Familienservice der Evangelischen Jugendhilfe Schweicheln sind normalerweise in der ganzen Region unterwegs, um werdende und frisch gewordene Eltern zu beraten und zu unterstützen. Doch in Zeiten von Corona ist das anders.
  • Voglsammer wird Pate für Radlader

    Arminia-Stürmer unterstützt Projekt der Jugendhilfe Schweicheln

    Westfalen-Blatt
    Die Evangelische Jugendhilfe Schweicheln spart zurzeit für einen neuen Radlader. Dabei bekommt die Einrichtung prominente Unterstützung: Fußball-Profi Andreas Voglsammer vom DSC Arminia Bielefeld wird die Patenschaft für die PS-starke Baumaschine übernehmen.
  • Jugendhilfe Schweicheln erhält 700.000 Euro für Projekt "Heimathafen"

    Die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW fördert ein Projekt der Jugendhilfe Schweicheln

    Neue Westfälische
    In der Fachsprache werden sie Careleaver genannt – junge Menschen, die in einer Einrichtung der Jugendhilfe leben, sie aus Altersgründen aber bald verlassen müssen.„Und dann stehen diese jungen Erwachsenen vor großen Aufgaben, die sie weitgehend alleine bewältigen müssen", sagt Ralf Mengedoth, Einrichtungsleiter der Evangelischen Jugendhilfe Schweicheln.
  • Vom Pflegekind zum großen Bruder

    Junge findet neues Zuhause bei Familie im Kreis Herford

    Westfalen-Blatt
    Stefanie (31) legt ein Fotobuch auf den Tisch. „Das war unser erster gemeinsamer Urlaub“, sagt die junge Frau. Auf den Bildern ist ein kleiner Junge zu sehen – Noah. Damals ist er gerade drei Jahre alt.
  • Jugendhilfe Schweicheln und Kreis begrüßen Neugeborene

    Kooperation für zwei weitere Jahre mit Option auf Verlängerung

    Westfalen-Blatt
    Der Kreis Herford hat die Jugendhilfe für die kommenden zwei Jahre damit beauftragt, die Neugeborenenbegrüßung zu übernehmen. Zudem gibt es die Option der Verlängerung um ein Jahr.
  • Advent, leicht vorgezogen

    Auf dem Buchenhof in Hiddenhausen lockt bald der erste Weihnachtsmarkt

    Westfalen-Blatt
    Der Weihnachtsmarkt auf dem Buchenhof ist für hunderte Besucher aus dem Kreis Herford ein Pflichttermin: Noch bevor die erste Adventskerze brennt, besorgen nicht nur Hiddenhausener hier einen Teil ihrer Geschenke oder genießen einfach einen vorweihnachtlichen Tag.
  • Ein Ort für Spiel und Austausch

    Noch Plätze im offenen Kleinkindertreff der Jugendhilfe im Haus der Kulturen frei

    Westfalen-Blatt
    Zeit mit anderen Kindern verbringen, spielen, von einander lernen und Freundschaften schließen – all das ermöglicht der Regenbogenkindertreff im Haus der Kulturen.
  • Azubi-Programm NRW zeigt im Kreis Herford Wirkung

    Radio Herford
    Seit Anfang September 2019 läuft die zweite Runde des Ausbildungsprogramms NRW für den Kreis Herford. Schon wenige Wochen später konnten 30 neue Ausbildungsplätze geschaffen werden.
  • Engagiert für traumatisierte Kinder

    Michaela Cassing ist neue stellvertretende Leitung der Evangelischen Jugendhilfe

    Westfalen-Blatt
    Ob es sich um geflüchtete Mädchen oder traumatisierte Kinder handelt – Michaela Cassing hat stets die gesellschaftliche Entwicklung im Blick, um den Betroffenen passende Hilfen anbieten zu können. Denn als stellvertretende Leitung der Evangelischen Jugendhilfe Schweicheln ist sie auch für neue Konzepte verantwortlich.
  • Azubis stellen ihre Berufe vor

    Projekt von Kreis und Jugendhilfe: Informationen aus erster Hand

    Westfalen-Blatt
    Jugendliche, die selbst noch in der Ausbildung sind, informieren Schüler über ihr Berufsbild. Diesen ungewöhnlichen Ansatz verfolgt das Projekt »Azubi-Insight«, das die Jugendhilfe Schweicheln in Kooperation mit dem Kreis Herford verfolgt. Zwölf Jugendliche nehmen derzeit an dem Patenprojekt teil ...
  • Treffpunkt für Babys und Mütter

    Viele Tipps und auch Beratung

    Neue Westfälische
    Viele Tipps und auch Beratung: Vor sechs Jahren ins Leben gerufen – immer freitagvormittags im Turnraum an der Lukaskirche in Belke-Steinbeck.  Jeden Freitagvormittag gehört der Turnraum der Kita an der Lukas-Kirche dem ganz kleinen Nachwuchs. Vormittags treffen sich hier regelmäßig junge Eltern mit ihren Sprösslingen zum Babytreff ...
  • "Die tollste Mama der Welt"

    Herforder Kreisblatt

    von Karin Koteras-Pietsch
    Der Junge ist 15 Jahre alt, als er zu Familie F. nach Hiddenhausen kommt. Seine leibliche Mutter trinkt und kann sich nicht um ihn kümmern. Bei Familie F. findet er ein neues Zuhause auf Zeit. Familie F. ist eine Westfälische Pflegefamilie...
Blättern:
  • 1
  • 2

Ansprechpartner*in